Smart Window Technologie und Energieeffizienz

Wenn die meisten Menschen von „intelligenten Fenstern“ hören, denken sie unweigerlich an Computer. Doch Glas hat dank verbesserter Technologie einige bemerkenswerte Veränderungen erfahren, die es Fenstern ermöglichen, das Zuhause wie nie zuvor zu verbessern. Indem die intelligente Fenstertechnologie die Energieeffizienz des Hauses erheblich beeinflusst, verändert sie die Art und Weise, wie Menschen über Fenster denken. Die folgenden Technologien und Materialien sind nur einige der Fortschritte in der heutigen Fensterherstellung.

Photochrome Technologie

Photochrome Materialien wurden in Brillen verwendet, aber sie können auch als Fensterglas verwendet werden, wo sie auf Lichtintensität reagieren können. Diese Art von System kann tagsüber das Sonnenlicht effektiv blockieren, sodass das Kühlsystem des Hauses nicht überlastet wird. Während etwas Licht zugelassen wird, blockieren die photochromen Materialien die Intensität effektiv, sodass die Häuser buchstäblich kühler bleiben und die Verbraucher weniger Energiekosten zahlen.

Elektrochrome Technologie

Diese Art von unglaublicher Technologie verwendet elektrische Ionen, die nahtlos zwischen klaren und blaugrauen Farbtönen wechseln. Bei der Übertragung geht keine Sichtbarkeit verloren. Elektrochrome intelligente Fenster sind auf Elektrizität angewiesen, um den Farbwechsel chemisch auszulösen. Dieses Material enthält leitendes Oxid, das zwischen zwei Glasscheiben eingebettet ist. Die Oxidschichten sind mit einer Stromquelle verdrahtet, die den erforderlichen Strom liefert. Natürlich merkt man einfach den tollen Effekt der Tönung sowie die reduzierten Energiekosten.

Gaschrome Technologie

Gaschromes Material bietet einen Tönungseffekt, der der elektrochromen Technologie ähnlich ist. Anstatt sich auf Elektrizität zu verlassen, verwendet es jedoch eine Gasreaktion, um seine Wirkung zu erzielen. Das Ergebnis ist ein Fenster, das je nach Bedarf transparent oder getönt sein kann. An sonnigen Tagen hilft die Tönung, die Energie des Lichts daran zu hindern, das Gebäude oder die Wohnung aufzuheizen. Folglich muss weniger Energie verbraucht werden, um den Raum zu kühlen. Zudem bleiben der HLK-Anlage Überstunden erspart. (Quelle: “Window Technologies: Emerging Technologies- Dynamic Windows”, Efficient Windows Collaborative)

Schwebstofftechnologie

Bei dieser Art von Technologie wird eine Folie zwischen zwei Glasschichten eingelegt. Der Film ist flüssigkeitsähnlich und enthält Millionen von Partikeln, die in Suspension gehalten werden. Wie elektrochromes Material ist der Film mit einer Stromquelle verbunden, sodass er je nach Bedarf aktiviert oder deaktiviert werden kann. Die Partikel sind, wenn sie sozusagen „eingeschaltet“ sind, magnetisch ausgerichtet, um mehr Sonnenlichtdurchlässigkeit zu ermöglichen. Wenn sie zufällig gestreut werden, wird weniger Sonnenlicht durch das Fenster gelassen.

Thermochrome Technologie

Diese Art von intelligenter Technologie reagiert auf die sich ändernde Dynamik der Sonnenlichtintensität. Für den Einsatz in variabel getönten Fenstern verschiebt dieses Material ständig das Licht, das es durch das Fenster eindringen lässt. Dies ermöglicht eine bessere Temperaturkontrolle. Indem das Sonnenlicht vom Gebäude ferngehalten wird, verhindert diese Technologie, dass die Sonne das Innere des Gebäudes aufheizt, sodass die Temperaturen angenehm bleiben. Diese Technologie reduziert die Sonneneinstrahlung und minimiert auch Blendung und sogar Rauschen.

Diese Technologien sind nur einige der neuesten Ideen im intelligenten Fensterdesign. Dort, wo sie eingesetzt werden, haben sie bereits einen tiefgreifenden Einfluss auf die Energieeffizienz. Wenn mehr Menschen sie installieren, werden sie den Wert einer Investition in diese Fenster für ihr Zuhause entdecken, da sie Energiekosten sparen und möglicherweise sogar den Wert ihres Eigentums steigern.

Author: admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.